Adventure Lab – die neuen Virtuals?

Die Mail aus Seattle

Sicherlich hatten einige von euch in den letzten Tagen Mails in ihrem Postfach: „Du wurdest eingeladen teilzunehmen“. Doch zu was wurdet ihr eigentlich eingeladen?

Es handelt sich um ein Testprogramm für einen neuen Typ Geocache. Die bekannten Labcaches, die man vom Giga- und Megaevents kennt, sollen nun auch außerhalb dieser Eventrahmen als Adventure Labs zur Verfügung gestellt werden. Um die Akzeptanz und das System auf Herz und Nieren zu prüfen, möchte Groundspeak zunächst 250 Ownern die Möglichkeit geben einen Cache zu legen, der befristet über die neue App allen Cachern zugänglich gemacht werden soll. Die App, welche bereits in den Appstores verfügbar ist, soll sicherstellen, dass die Caches nur von Personen geloggt werden, welche sich auch vor Ort an den Stationen befinden. Zudem kann Multimedialer Inhalt und eine Reihenfolge vorgegeben werden.

Wer darf sich um einen Platz im Testteam bewerben?

Jeder, der in der Vergangenheit mindstens einen Lab-Cache gefunden, einen Cache in den letzten 3 Jahren gelegt, mindestens einen Cache in den letzten 4 Monaten geloggt und als Owner mit seinen Caches mindestens 25 Favis gesammelt hat.

Was darf gelegt werden?

Jeder Ausgewählte darf innerhlab von 60 Tagen einen AL mit 5 Stationen legen.

Wie lange wird der Test laufen?

Die Caches sollen mindestens 6 Monate bestehen bleiben und werden sicherlich bei Erfolg weiter geführt.

Was ist das Besondere an ALs?

Adventure Lab Caches sind virtuelle Multicaches, welche vom Owner auf vielfältige Weise gestaltet werden können. So kann eine Reihenfolge vorgegeben werden, Medien eingebunden und ohne Abstandsprobleme kurzweilige Multicaches gelegt werden. Eine physische Dose und Logbuch gibt es jedoch nicht.

Kann ich AL auch offline mit meinen GPSr spielen?

Ganz klar nein. Es ist immer eine Internetverbindung erforderlich und zum Spielen muss die App verwendet werden. Das Loggen erfolgt ausschließlich vor Ort.

Unser Fazit:

Wir haben uns bereits letztes Jahr sehr über die Neuauflage der Virtuals gefreut, die so einige Innenstädte und Hotspots mal wieder mit Caches belebt haben, wo physische Dosen einfach kaum Überlebenschancen haben. Die Adventure Labs kommen in einem ähnlichen Gewand daher. Dank der Appunterstützung werden hier aber noch ganz andere Spielvarianten angeboten und die Bastler und Programmierer unter uns Cachern haben wieder eine neue Spielwiese erhalten. Wir freuen uns schon auf alles, was da noch kommt!

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Werbung: